Schlagwort-Archiv: der Stern von Erui

Mein Bücherjahr 2015

Das neue Jahr ist jetzt zarte vier Tage jung. Zeit um mir einmal Gedanken zu machen, welche Bücher mich selbst im vergangenen Jahr am misten überrascht erfreut oder auch enttäuscht haben.

Nachdem ich ja von Mai bis Juli arg mit meinen eigenen Werken beschäftigt war, kam ich erst mitten im Sommer dazu, mal wieder ausgiebig zu schmökern. Ich hatte viel über die Reihe von Stieg Larson gehört und deswegen mit Verdammnis begonnen. Wie viele andere hat es mich einfach nur umgehauen. Wobei ich nicht der typische Krimi-Leser bin. Ich kucke auch nicht regelmäßig den Tatort, doch ein wirklich guter Kriminal-Roman kann mich schon begeistern. Leider fand ich die Nachfolger dann nicht mehr so gut, wie den ersten Teil.

Ein anderes Buch, das mir sehr empfohlen worden war, war so überhaupt nicht meins, nämlich ‘Kriegsklingen‘ von Joe Abercrombie. Obwohl gut geschrieben, konnte ich zu keinem der Charaktere auch nur in geringster Weise ein Beziehung aufbauen und es war mir herzlich egal, ob einer von ihnen auf der nächsten Seite sterben würde oder nicht. Damit wurde es vermutlich zur größten Enttäuschung für mich.

Zwei Bücher gab es, die mich überraschten und mir einfach nur Spaß gemacht haben. Zum einen war das ‘Arrion’ von Tanja Rast. Ein Buch, das eher untypisch für mich ist, denn ich stehe selten auf romantische Fantasy. Doch Arrion war von Anfang an anders. Heiter, witzig, im Kern aber auch ernst, bandelten über viele Seiten die Geistersängerin Neve und der Untote Ritter Arrion miteinander an. Zeitweise hatte ich Angst, dass die Handlung auf der Strecke bleiben würde, dann aber kam sie plötzlich in Fahrt und war besser als erwartet.

Das zweite Überraschungsbuch war “Der Herr der schwarzen Schatten” von Cairiel Ari. Mit Fantasy total mein Genre und bis zur letzten Seite konnte ich die Geschichte des jungen Kaisers, der für sein Königreich zum Gesetzlosen wurde,  einfach nicht aus der Hand legen. Das schaffen nicht viele Bücher, weswegen es mein ganz persönliches Lesehighlight 2015 war.

Den schönsten Kurztext bescherte mir allerdings eine ganz liebe Kollegin im Rahmen einer Blogtour. Beim Lesen geweint habe ich dreimal bisher in meinem Leben: Als Frodo vermeintlich durch Kankra getötet wurde, als Dumbledore starb und als ich diesen Brief  bekam. Auch für dieses wundervolle Erlebnis noch einmal Danke an die Verfasserin. Wenn Worte uns so berühren, dass sie Erinnerungen werden, dann darf sich der Autor schon etwas darauf einbilden. 🙂

Zu guter Letzt gab es dann noch ein Buch, dass mich absolut zwiegespalten zurückgelassen hat, und das waren “Die schwarzen Juwelen” von Anne Bishop. Düsterstes Darkfantasy, mit einem tollen Schreibstil und einer unfassbar großen Welt. Doch leider versagte die Autorin total dabei, mir diese Welt zugänglich zu machen. Und obwohl ich mich mit der Prämisse, dass die barbarische Herrschaft der Königin nun einmal durch sexuelle Gewalt konstatiert wird, anfreunden konnte, gab es doch immer wieder Augenblicke, wo die Beschreibungen soweit ins Lächerliche oder Verdrehte abdrifteten, dass ich nicht weiß, ob mir das Buch letzten Endes gefallen oder mich einfach nur angewidert hat.

 

Hier sind sie also die Highlights meines Lesejahres:

 

Mein liebstes Fantasybuch: Der Herr der schwarzen Schatten 

Bester Thriller: Stieg Larrson “Verblendung”

Die schönsten Rezis zu meinen Sternen: Teil I (von Bücherwurm Nadja) und Teil II von (Eva via schreibtrieb)

Meine liebste Bloggerseite: Ich bin ja noch neu in dieser ganzen Welt der Bücherblogger und Akkordleser, doch meine liebste Seite, einfach, weil ich den Mensch dahinter so gut kennen und schätzen gelernt habe ist und bleibt: Sabrinas Leseträume

Einen Stern in Händen halten – Auslosung des Gewinners!

 

DIGITAL CAMERA
Eins davon wird nun bald einen neuen Besitzer finden. Doch die anderen suchen auch noch nach Bücherregalen in denen sie strahlen können 🙂 

Da meine Woche mal wieder viel zu voll war und meine Tage einfach nicht genug Stunden haben, für all die Dinge, die ich tun muss und tun möchte, verkünde ich den Gewinner des Blogtour Gewinnspieles erst heute.

 

Liebe TIFFI2000, Du bist die Glückliche, die sich bald schon über Sternenpost freuen darf.

 

Allen Übrigen danke ich für die netten Kommentare. Der Stern ist ja für euch nicht verloren. Ihr könnt ihn hier bestellen, oder hier direkt bei mir, dann ebenfalls signiert und mit Widmung, wenn dies gewünscht ist.

 

Der Gewinner wird natürlich auch per Email benachrichtigt. Sollte ich innerhalb der nächsten 3 Tage auf diese Mail keine Rückmeldung bekommen, wird unter den übrigen Teilnehmern neu verlost.

 

Liebe Grüße,

 

Eure Sylvia.

Einen Stern in Händen halten – Gewinnnspiel

Liebe Blogtouristen :),

 

Willkommen auf dem Heimatblog des Sterns von Erui. Hier endet heute unsere kleine, aber feine Blogtour im November.

Auf den anderen Blogs habt ihr ja diesmal die Helden der Saga von einer ganz anderen Seite kennengelernt, teil mit ihnen geredet, wie am ersten Tag bei Susanne und teils ihr Leid in ihren Worten geklagt bekommen.

Hier werdet ihr heute nicht allein das große abschließende Gewinnspiel finden, sondern noch einen letzten kleinen Beitrag. In den letzten Wochen stellte ich immer wieder fest, dass mir auf eine große und entscheidende Frage die Antwort fehlt. Etwas, was meine Kollegen schon nennen können, bevor sie überhaupt die ersten Worte zu einer neuen Geschichte schreiben, war für mich kaum in Worte zu fassen; und zugegeben, das passiert uns Schreiberlingen ja eher selten.

Worum es geht? Um die eine simple Frage:  Wer sind eigentlich die Leser deines Romans? Wer ist deine Zielgruppe?

Nicht dass ich mir da nie Gedanken machte, doch der Stern war ja nie dazu gedacht ein eindimensionales Action oder Romantasy oder Sword and Sorcery Buch zu sein. Dennoch ist er all das … ein wenig. Also hörte sich meine antwort bisher immer ungefähr so an:

“Ja öhm … nun … also, das liegt doch auf der Hand … ich meine, sie haben alle … sie können jeder … ihnen ist gemeinsam, dass … äh … Sie alle das Alphabeth beherrschen?”

Da das ja nun kaum des Pudels Kern bleiben konnte, hab ich intern eine kleine Umfrage veranstaltet und mir die bisherigen Kritiken noch einmal zu Gemüte geführt.

Da ihr die aber alle selbst lesen könnt (denn ich gehe mal davon aus, auch ihr beherrscht das Alphabeth und seid damit meine Zielgruppe 😉 ) habe ich mir den Spaß erlaubt, das ganze einmal etwas anders zusammenzufassen.

Stellen wir uns vor, Bücher seien nich unbeseelte Gegenstände in unserem Regal, sondern suchende Singles auf einem Ball der einsamen Herzen. Wie also würde der Stern sie umgarnen wollen, seine potentiellen LeserInnen. Eine Anzeige auf Parship.de könnte ich mir so vorstellen:

 

Atmosphärischer Highfantasy-Epos mit Format sucht LeserIn für die Stunden, die du mit keinem anderen teilen würdest.

Cover Frontansicht_klein

Manche haben mich schon als dicken Wälzer bezeichnet. Ich selbst finde mich ausreichend voluminös. Erst vor kurzem habe ich mich optisch ganz neu erfunden und finde, mein neuer Stil trägt überhaupt nicht auf. In jeder Lesenacht wirst mit mir damit garantiert zum Hingucker.

Auch unter der Oberfläche kann ich dir einiges bieten, denn ich bin mysthisch und spannend, abenteuerlich und vielschichtig.

Allerdings würden manche auch sagen ich komme teils etwas zwiegespalten, melancholisch und verworren rüber. Da kann ich ihnen auch gar nicht widersprechen. Ich bin definitiv nicht der Typ für nen schnellen, heißen Flirt oder den Lese-Quickie in der Bahn mit halbwachem Kopf noch vor dem ersten Kaffee.

Wenn du dir allerdings Zeit nimmst, dich auf mich einzulassen, wirst du immer wieder ganz neue und verblüffende Seiten an mir entdecken. Unter meiner spröden, kriegerischen und teils schwermütigen Schale verbirgt sich ein durchaus romantischer Kern.

Wenn du es also bist, der edle Held, der vor Gefahr nicht zurückschreckt, der wagemutige Abenteurer, der ein völlig neues Land entdecken will, die tapfere Kriegerprinzessin, die kämpft bis zum Schluss, auch wenn die Welt um sie her dem Untergang geweiht scheint; wenn du der Träumer bist, der zwischen den Seiten eines Buches mehr erwartet, als nur die kurzweilige Ablenkung, wer etwas sucht, das tiefer unter die Haut geht, als der Biss eines Vampirs und das dich höher trägt als ein Nimbus 2000, wer treu sein kann, bis über den Tod hinaus und den lieben lernt, der nicht immer alles richtig macht, der wird in mir einen treuen Weggefährten, einen starken Beschützer und die eine ganz große Liebe finden, in der man sich wieder und wieder verlieren kann; – nicht für eine Lesenacht, nicht für einen Buddy-Read sondern für ein ganzes Träumerleben.

 

 

Wenn das euer Text wäre, wenn ihr euch auf diese Anzeige hin angesprochen fühlt, dann kommt JETZT eure Gelegenheit. Denn nach so viel tollen Beiträgen in denen wir euch die Nase lang gemacht haben, sollt ihr natürlich die Chance bekommen, euch davon zu überzeugen, dass all das auch wirklich wahr ist, was die Bloggerchen da so schreiben. Denn erzählen kann man ja immer viel.

Ich verlose hier für euch ein Exemplar der ersten Ausgabe des Prints, signiert und mit persönlicher Widmung, wenn ihr dies wünscht.

Was ihr dafür tun müsst?

Schreibt mir einfach in den Kommentaren zu diesem Beitrag, welcher Tag der Blogtour euch am besten gefallen hat, und warum ihr glaubt, euch auf die ‘Leser-Gesucht’-Anzeige heute melden zu müssen. (Hier gelangt ihr noch einmal zur Übersicht mit allen Beiträgen)

Dies müsst ihr bis zum 25.11.2015 24.00 Uhr getan haben, dann wandert ihr in den Lostopf.

Desweiteren gelten folgenden Bedingungen:

Ihr müsst 18 Jahre oder älter sein. Solltet ihr jünger sein, bittet einen volljährigen Verwandten, sich hier für euch zu melden.
Der Rechtsweg und Barauszahlung der Gewinne sind ausgeschlossen.
Versand erfolgt nach Deutschland, Österreich und die Schweiz. Keine Haftung für den Postweg.
Die Gewinner sind mit namentlicher Nennung auf meinem Blog einverstanden.
Gewinne, deren Gewinner sich nach 3 Tagen nicht gemeldet haben, werden neu verlost.

 

 

Video-Interview mit Sylvia Rieß

Cover Frontansicht_klein

Als Autorin mit seinem Erstling steht man am Anfang ja immer ziemlich verloren und allein da und fragt sich nach Veröffentlichung: ‘Ja toll, und wie sage ich jetzt eigentlich den Lesern da draußen, dass es das überhaupt gibt? Die kennen mich ja nicht und wollen eh alle was anderes lesen.’
Manche Autoren bleiben sehr lange mit der Frage allein. Andere, wie ich, haben Glück und treffen auf Menschen aus der Bücherszene. Engagierte Blogger im besten Fall, die einen zwar erst mal auch nicht lesen wollen (die Gründe dafür darf Sabrina euch selbst nennen) aber die einem helfen in der Welt der Blogs und Rezensionen, der Facebookgruppen und Leserforen einen Fuß in die Tür zu bekommen und schon mal auf das schielen zu können, was sich dahinter abspielt.
Wenn jemand damit zu mehr als einem Blogger wird, sondern zu einem Freund, dann bin ich gern auch bereit über meinen Schatten zu springen. Nicht viele Leute kriegen mich vor die Linse und auf ein Video gleich noch viel weniger. Aber für Sabrinas Leseträume hab ich eine Ausnahme gemacht und das Ergebnis ist diese Viedeo, gedreht von Sabrinas Mann, in einer kleinen heimeligen Äppelwoi-Schenke im schönen Frankfurt. 
Viel Spaß damit.

Seit heute auch als PRINT!!!

Lang, lang habt ihr alle gewartet, jetzt ist es endlich soweit!

 

 

Cover Frontansicht_klein

Schon gestern wurde der Stern freigegeben, und bereits heute ist er über Amazon erhätlich! Für alle, die von den Ebooks so fasziniert waren, dass sie ihn unbedingt auch im Regal haben müssen und natürlich für all diejenigen, die ihn noch nicht kennen, weil sie ‘echte’ Bücher mit Echten Seiten und diesem ganz besonderen Geruch nach Abenteuer brauchen.

 

Ich wünsche euch allen viel Lesevergnügen!!

 

Gewinner der Verlosung vom 20.10.2015

Die Glücksfee hat gezogen und folgende Gewinner ermittelt:

 

DIGITAL CAMERA

 

Den dritten Preis, 5x je ein signiertes Lesezeichen, haben gewonnen: Stefan Doblinger, Karl-Heinz, jenny, Martina 1 (Kommentar vom 19.10. 13:24 Uhr) und Barbara.

 

Den zweiten Preis, jeweils den ersten Band der Sternenlied-Trilogie als Ebook, haben gwonnen: Martina 2 (Kommentar vom 19.10. 13.28Uhr) und christin

 

Und den Hauptgewinn, Band I und II der Sternenlied Saga jeweil als Ebook, hat SNOOKER gewonnen.

 

So Spaß hats gemacht! Die Gewinner werden von mir noch per Email benachrichtigt werden. Die Gewinner der Ebooks sollten daran denken, dass sie mir innerhalb von 24h nach Erhalt des Gutscheins einen Screenshot vom Download schicken sollten und den Preis zu verifizieren. Danke.

 

DIGITAL CAMERA
DIGITAL CAMERA
DIGITAL CAMERA
DIGITAL CAMERA

 

Allen Teilnehmern noch einmal danke. Gegönnt hätte ich es euch allen. Aber keine Bange, das nächste Gewinnspiel kommt bestimmt. Spätestens wenn es auf Advent zugeht. Denn ich habe es läuten hören, dass jetzt jeden Tag der Print bei Amazon erhältlich sein kann. 🙂

 

 

Liebe Grüße

 

Sylvia

Das neue Printcover – Magisch, düster und geheimnisvoll!!

Ich hoffe ihr seid bereit euch umhauen zu lassen. Erinnert ihr euch noch an die Skizze, die ich von meiner neuen Coveridee mal geteilt hatte? Nein? Gut hier noch mal zu Erinnerung:

Printcover_sketch front and title Kopie

 

und das hat Doro daraus gemacht (bitte draufklicken für die richtige Auflösung 😉 ):

 

Cover Frontansicht

Zwischen den Zeilen …

Da es ja nun nicht mehr ewig dauert un   d man 500 Seiten selten in einem Rutsch durchliest, habe ich für euch schon mal vorgesorgt und lasse Lesezeichen drucken. 🙂

Ihr dürft hier einen Blick auf die Motive werfen.

Lesezeichen_Vorderansicht
Die einheitliche Vorderseite.

 

 

Lesezeichen_Rückseite
die Rückseite der ersten Charge

Weitere Rückseiten, die später noch in Druck gegeben werden.

Lesezeichen_Hintergrund2Lesezeichen_Fenia5

 

Kennst du schon …

… den “Indie”?

Ein online Blog extra für Nutzer von Kindle Unlimited, auf dem tagtäglich interessante Ebooks vorgestellt werden. Karin Futschik recherchiert dafür im Internet, immer auf der Suche, nach neuen interessanten Artikeln und Autoren. Ihr Rezensionen sind dabei vor allem ehrlich, was ich persönlich im Indie-Bereich total erfrischend finde.

Ab heute hat se auch mir und dem Sternenlied einen kleinen Artikel gewidmet. Dafür vielen Dank!!

Kennt ihr schon “Der Stern von Erui”?