cropped-cropped-Cover-Frontansicht11.jpg

Oktober 2016 – Es wird immer spannender!

Seit Mai darf ich mich ja nun schon über eine wirklich schnell wachsende Fangemeinde freuen. Das Gesamtwerk wird immer öfter gelesen. Emails und Nachrichten auf Facebook erreichen mich täglich und es ist einfach nur ein umwerfendes Gefühl.

Der Oktober ist dann aber doch noch mal etwas besonderes, denn im Moment passiert alles Schlag auf Schlag. Auf die Buchmesse Con habe ich mich ja schon das ganze Jahr gefreut, weil ich viele Leute, die ich durchs Schreiben kennengelernt habe, dort wiedertreffen werde. Doch dies Jahr kommt noch etwas Neues und für mich ganz besonders Aufregendes hinzu: Eine Lesung für meinen Stern!

Es ist nicht die erste, aber doch ist das alles noch so neu, dass ich weit davon entfernt bin, es als Routine zu betrachten. Darum hibbel ich schon seit einer Woche und bin gleichzeitig verdammt froh, dass auf der Arbeit viel zu tun ist und ich nicht die ganze Zeit drüber nachdenken muss.

Und als ob das alles nicht schon genug der guten Dinge wäre, hat mich diese Woche eine Journalistin unserer regionalen Zeitung angeschrieben und einen Interview-Termin mit mir vereinbart.

Jetzt so im Nachhinein sitze ich natürlich hier und denke mir ‘Ich habe nur dummes Zeug geredet.’ und ‘Man hat glaube ich gar nicht verstanden, worum es eigentlich geht, und wen ich eigentlich mit dem Schreiben erreichen will.’ Tja, Interviews in schriftlicher Form für Buchblogs vorzubereiten hat da schon einen Vorteil: Man kann seine Antworten nochmal durchlesen! *seufz*

Ja, ihr merkt schon, auch wenn ich meinen Stern liebe und gerne mit meinen Lesern in Kontakt stehe, so ist doch das Rampenlicht ( selbst in so kleinem Stil) nicht grade mein natürliches Habitat. 😉 Aber ich geb mein Bestes, euch nicht zu enttäuschen.

In der Hoffnung ein paar von euch am Samstag begrüßen zu dürfen.

 

Eure Sylvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *