Einen Schnipsel zu Weihnachten hab ich noch für euch

Bevor ich mich die nächsten Wochen ins Korrektorat begebe und sowohl den Print der Schattenkriege vorbereite, als auch den Sternenstaub als Ebook, gibt es hier einen letzten Schnipsel von den Augenblicken einer letzten großen Schlacht. In Erui ist es dunkel geworden. Dunkler als es je zuvor gewesen ist.

 

Dabei sank seine Hoffnung immer weiter, je mehr das Tageslicht verblasste und zu schummrig grauem Schattendüster wurde. Die Sonne konnte die Finsternis nicht mehr durchdringen. Die Dämmerung, die sonst immer den Tag ankündigte, war schließlich ganz dem Undunkel des Schattenlandes gewichen, und jeder konnte sehen, wozu ihre Welt geworden war.

Zitternd einen neuen Aufmarsch an Schattenkrieger mitverfolgend, fragte Joe sich unterdessen, ob dies wohl bedeutete, dass sie verloren hatten. Endgültig.

Hieß dieses Aufgebot an Finsternis, Fenia war einmal mehr, und diesmal für immer, die Braut des Schattens geworden? Würde er sie wiedersehen, in ihre blauen Augen blicken müssen, wissend, dass alles Gute daraus gewichen war?

Der Stern von Erui, Band 3, ‚Sternenstaub‘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.