cropped-Cover-Frontansicht11.jpg

Die eine große Frage …

Hey ihr Süßen,

 

einige von euch konnten aus verschiedenen Gründen nicht zur LBM. Manche wollten vielleicht auch gar nicht, so wie ich. Damit euch bei dem trüben Wetter nicht langweilig wird, und weil es mich brennend interessiert, stelle ich euch heute mal eine ganz große Frage, um die sich quasi meine Trilogie “Der Stern von Erui” dreht.

Ein Schattenwesen, geboren aus allem schlechten, was die Menschen je gedacht und je geträumt haben, unsterblich, weil seine Erschaffer niemals aufhören werden, zu hassen, zu neiden, zu streiten, zu töten, wie kann man es besiegen?

Schreibt eure Antwort einfach in die Kommentare. An die tolllsten versende ich eine der neuen ‘Stern von Erui’-Postkarten mit dem jeweiligen Wunschmotiv. (Ihr könnt sie euch unten ansehen 🙂 )

Jetzt bin ich auf eure Antworten gespannt. Ihr habt Zeit bis Sonntag den 20.03.2016 um 24.00 Uhr.

Meine Antwort erhaltet ihr übrigens mit dem Ende von Sternenstaub 😉 .

 

Liebe Grüße,

 

Eure Sylvi

 

Postkarte Fenia2 Postkarte Llewellyn Postkarte Joe Postkarte Dwinn Postkarte Dave

 

2 Gedanken zu „Die eine große Frage …“

  1. Liebe Syvia,
    deine Frage ist ziemlich schwer zu beantworten, fiebere ich doch selbst dem finalen Ende der fantastischen Geschichte entgegen. Wie soll der Schatten besiegt werden? Geboren aus allem schlechten, was die Menschen je gedacht und geträumt haben und vor allem UNSTERBLICH, da die Menschen ja nie aufhören, zu hassen, zu neiden, zu streiten. Im Prinzip liegt dort die Lösung. Ohne Hass, Neid, Streit, Hinterhältigkeit, Bosheit hätte der Schatten keine Nahrung mehr und ich würde die ersten Risse bekommen. Die Umsetzung ist sicher die größte Hürde. Was setze ich dem Schatten, das Böse, der Dunkelheit entgegen? Licht, Wärme, Zuversicht, Geborgenheit, Liebe, keine Kämpfe und kein töten mehr, ZUSAMMENHALT. Nach dem Motto: In jedem Menschen bzw. Wesen ist Sonne, man muss ihn nur zum leuchten bringen. Und das funktioniert in Erui meiner Meinung nach nur mit dem Zusammenhalt aller Völker/Wesen , sich mit geballter Kraft in Form von Licht, Wärme, Liebe , Zuversicht, Geborgenheit dem Schatten entgegen zu setzen und ihm die “Nahrung” zu entziehen. Hört sich ganz schön verrückt an, oder? Es könnte so einfach sein und ist dabei so schwer, wie im wahren Leben…
    Liebe Grüße Bettina

    1. Wie du schon sagst, die Antwort ist schwierig. Und die Menschen jenseits der Schleier zu verbessern … ich weiß nicht, ob das möglich ist … Aber danke für deine tolle Meinung. Wenn du eine Postkarte willst, dann schick mir deine Adresse als PM und teile mir dein Lieblingsmotiv mit 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *