SternundPaladin

In English, Please! – Torsten Weitze und Sylvia Riess wagen den Schritt auf den englischen Buchmarkt.

Neue Verbündete für den Stern

 

Nicht nur meine Charaktere müssen mächtige Allianzen eingehen,  um sich in ihren Welten behaupten zu können. Auch als Autor steht man immer besser nicht da, wenn man Gleichgesinnte findet. Für den Stern und meine hochgegriffenen Ziele ist das nicht immer leicht, doch seit einer schicksalhaften Begegnung auf dem Bucon habe ich einen tollen Verbündeten, ich möchte fast sagen “Partner in crime”, gewonnen.

Torsten Weitze ist mir spätestens ein Begriff gewesen, seit er sich hartnäckig in den Top 3 mit Band eins des 13ten Paladins “Ahren” direkt einen Rang über meine Gesamtausgabe vom Stern setzte. In einer Verlagsvorstellung des Acabus Verlages saß dann vorne unter den vier Lesenden ein netter junger Mann mit wenig Haaren und las aus seinem Buch ‘Nebula convicto’. Zunächst sagte mir das nichts. Als er dann aber am Rande seinen SP-Erstling Ahren erwähnte, machte es klick.

 

Der dreizehnte Paladin – High Fantasy lebt nicht nur in Erui!

 

Nebula convictu war eine schöne Lesung und der Inhalt klang nett … aber nicht meins. Bei den drei Sätzen zu Ahren war ich allerdings Feuer und Flamme. Eine magische Welt, ein alter Zauber, ein Junge, der den Platz eines der dreizehn legendären Paladine einnehmen muss. Eine Reise mit Millionen Gefahren.

GENAU MEINS.

Nach der Lesung ging ich also auf ihn zu mit den Worten: “Du bist also der, der Erui vom Thron gestoßen hat.” Torsten war kurz verwirrt und dann  hatte wir eines der wohl inspirierendsten Gespräche meiner Autorenlaufbahn.

 

Sterne und Paladine Hand in Hand

 

Nicht lange nach unserem Gespräch und weiteren Ideen, die wir miteinander per WhatsApp, Chat und Telefon ausklügelten, schrieb ich dann meinen ersten öffentlichen Beitrag zur Übersetzung des Sterns. Fast augenblicklich hatte ich Mail im Postfach: “Ne, jetzt echt, du auch? Lass uns doch gemeinsam was planen.”

Weil es also viel einfacher ist, sich neuen Gefahren -in Ahrens und Eruis Fall neuen Märkten- gemeinsam zu stellen, laufen also auch nun hinter den Kulissen die Drähte zwischen uns heiß.

Klar natürlich, dass ihr in der englischen Ausgabe des Sterns auch einen kleinen schmucken Hinweis mit Torstens englischem Cover erwarten dürft. So viel Verbrüderung darf doch mal sein. 😀

Den Link zur Englischen Vorbestellung bekommt ihr die Tage. Dann könnt ihr ihn gerne in die Welt hinaustragen.

“The 13th Paladin -Ahren-“ hingegen kann man bereits vorbestellen und noch vor Weihnachten erscheint die englische Ausgabe.

SternundPaladin

Bis bald von neuen spannenden Entwicklungen in meinen phantastischen Welten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *